Das Hafttagebuch

Bir gün geleçek, bir gün kalaçak

#1 – Verhaftung

Mein jüngerer Bruder, Realschüler, und ich, Student, befanden uns in meiner 1-Zimmer-Wohnung. Es war spät abends geworden,...

mehr lesen

#2 – Die Arrestzelle

Die Beamten griffen mich fest an den Armen. Einer umklammerte mich förmlich, während die beiden Anderen meine Arme hinter...

mehr lesen

#3 – Mittätertrennung

„Viel Glück.“ wünschte mir der BKA-Beamte, als er mir die Handschellen abnahm und mich dem Vollzugsbeamten übergab, der am...

mehr lesen

#4 – Erster Hofgang

"Bist neu hier, wa?", kam es langsam aus dem Mund des alten Mannes, gleichzeitig zog er noch ein letztes Mal an seiner...

mehr lesen

#6 – Ein verwandtes Gesicht

Der Samstag war angebrochen, meine erste Nacht in der Haftanstalt hatte ich mehr oder weniger gut überstanden.Die Sonne war...

mehr lesen

#7 – Semesterticket

"Die Polizisten rannten Dir hinterher, ich war verwundert, warum sie sich nicht aufgeteilt hatten. Keiner hatte Interesse...

mehr lesen

#12 – Besuchstag No.1

Zurück vom Arzt befand ich mich in meiner 4-Mann-Zelle, die nun mit einem weiteren Häftling besetzt war. Neben dem alten...

mehr lesen

#13 – StrafArbeit

Die ganze Nacht dachte ich darüber nach, was mein Vater mir beim Besuch gesagt hatte. An meine Mutter wollte ich gar nicht...

mehr lesen

#16 – TrueCrypt Passwort

Seit dem Besuch meines Anwalts waren einige Tage vergangen. Ich erfuhr Akzeptanz bei unseren Türken, sie mochten mich, ich...

mehr lesen

#17 – Brief an Eltern

Ich lief mit Herr Bender wieder zu seinem Büro, während ich mir überlegte, ob ich einfach ein falsches Passwort nennen und...

mehr lesen

#20 – Entlassung

Als der Beamte meine Tür aufschloss und fragte, ob ich in den Hofgang wolle, teilte ich ihm mit, dass ich meine Zelle noch...

mehr lesen

#21 – Mein Haftbefehl

Welcher Antrieb hatte mich dazu gebracht, am Tisch mit meinem Anwalt und den zwei Bundespolizisten zu sitzen, und eine...

mehr lesen

#24 – Traumjob: Reiniger

Mein Geständnis hatte bereits die Runde gemacht, und überall war nur Gelächter zu hören: „Emre, Du bist so dumm, die Bullen...

mehr lesen

#31 – Aquarium aus Gittern

Randall, „die Petze“, nannte man den unbeliebten Charakter in Walt Disneys' Zeichentrickserie „Die große Pause“. Wir in der...

mehr lesen

#35 – Affengeschmack

Der Ausflug zum Amtsgericht endete also weniger erfreulich als gedacht, die Verhandlung ließ noch auf sich warten. Mehr als...

mehr lesen

#37 – Anklageschrift

Meine Eltern waren mittlerweile wieder zu Besuch, diesmal endlich mit den Unterlagen für das türkische Konsulat, um die...

mehr lesen

#38 – Drei Engel für Emre

Endlich, die Ermittlungen hatten ein Ende. Die Anklageschrift glich meinem Geständnis, die darin aufgezählten Informationen...

mehr lesen

#39 – Der Arsch

Mein Großvater war gestorben, und es lastete kaum auf mir.Es war vielmehr der Gedanke an meine Mutter, der mir - wie schon...

mehr lesen

#40 – Ich nix Almanci

Tarek hatte mich gestern mal wieder gebeten, das Handy dem Mülleimer in der Besenkammer zu entnehmen und es ihm während des...

mehr lesen

#41 – Veränderungen

Ein neuer Tag im neuen Jahr brach an, und alles schien wie immer zu sein: Ich machte mich frisch, meine Zellentür ging auf,...

mehr lesen

#43 – Alle Augen auf Emre

Etwas seltsam war es schon, als ich mir wieder bewusst machte, dass mehr als ein Dutzend Augen auf mich gerichtet waren und...

mehr lesen

#44 – Alle Augen auf Cem

Cems Auftritt wurde auf nach der Mittagspause verlegt. Genug Zeit, um sich von dem stressigen Geständnis vor Gericht zu...

mehr lesen

#45 – Zurück zum Anfang

Der erste Verhandlungstag war zu Ende. Ich befand mich nun wieder in der JVA in Schwäbisch Hall und ging meiner täglichen...

mehr lesen

#53 – Davids Eier

Ich bekam eine Gänsehaut, als ich den Ruf zum Gebet ausstieß.  Mich überkam eine Flut an alten Erinnerungen, wobei ich...

mehr lesen

#57 – Cem ist halt Cem

In dem Brief, den ich in Händen hielt, steckte die Erfüllung meiner Gebete: Die anderen Ermittlungen gegen mich wurden...

mehr lesen

#59 – Hassliebe

Der Flur sah ganz normal aus, und die Zellen waren identisch zu unseren – mit einer Ausnahme: Es gab nur Vier-Mann-Zellen...

mehr lesen

#61 – Meine Spielsucht

Ich folgte der Psychologin in das Büro des Stockwerksbeamten, welches unbesetzt war. Man hatte es wohl nicht für nötig...

mehr lesen

#62 – Der Anstaltsleiter

„Glaub mir, Bruder. Das wird klappen!“, versuchte mein albanischer Kollege, mich zu motivieren. Ich hörte die Uhr förmlich...

mehr lesen

#67 – Der Zuhälter

„Holzhacken“ verstand ich seit jeher als den Inbegriff von reiner Männlichkeit: Eine schweißtreibende Arbeit, bei der Mann...

mehr lesen

#69 – 300 Minuten Freiheit

Wir waren gerade beim Mittagessen, da bemerkte Tarik, wie der Beamte einen Zettel an die Wand pinnte. Rasch legte er sein...

mehr lesen

#70 – Das Weihnachtswunder

Die Natur, die Erde und das Universum haben gewisse Regeln. Es schien, als wäre ein komplexes System hinter allem – oder...

mehr lesen

#72 – Annem

Die Kühe feierten kein Neujahr, für uns gab es also keinen Urlaub. Das neue Jahr ging unspektakulär los, wir arbeiteten und...

mehr lesen

#73 – Babam

Als meine Mutter und ich endlich daheim ankamen, sprang ich noch schnell unter die Dusche, bevor alle aufstanden. Ich...

mehr lesen

#74 – Der Weg ist das Ziel

„Der Weg ist das Ziel“ – so sagt man stets. Und oft merkt man erst aus der Retrospektive, dass es so ist. Während meines...

mehr lesen

#75 – Mein Studium

„Herzlich Willkommen an der Hochschule Heilbronn“, stand in großen Lettern auf einem Banner vor dem Haupteingang. Eine...

mehr lesen

#76 – Mein erster Kuss

Frauen. Ein schwieriges Thema in meinem Leben. In meiner streng religiösen Erziehung wurde mir sogar der Augenkontakt mit...

mehr lesen

#77 – 29. September 2015

Die letzten zwei Jahre hatten mein Leben auf den Kopf gestellt. Ich hatte meine Werte, meine Persönlichkeit, meine...

mehr lesen

#78 – Enkidu

Es war ein herkömmlicher Tag gewesen bis zu diesem schicksalsverändernden Moment. Ich war wieder müde von der schweren...

mehr lesen

Danksagung

Alles Gute zum Geburtstag und vielen Dank!Danke mein bester Kumpel - Danke Dir so sehr Enkidu!Danke Dir, für das letzte...

mehr lesen